LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Untersuchung

© Alexander Raths - Fotolia.com

Zur Diagnose einer Neurodermitis wird der Arzt zunächst einmal die Haut des Betroffenen untersuchen und den Patienten genauer nach seinen Beschwerden befragen. Ein genaue Beobachtung der eigenen Beschwerden ist sehr wichtig und einen große Hilfe für den Arzt, um mögliche verursachende AllergeneAllergene
Das sind Stoffe, die vom Immunsystem des Körpers als „fremd" eingestuft und deshalb angegriffen werden, was zu einer übersteigerten Abwehrreaktion (= Allergie mit Überempfindlichkeit des Körpers gegen das jeweilige Allergen) führt.
Man unterscheidet tierische, pflanzliche und chemische Allergene, wobei fast jede Umweltsubstanz eine Allergie auslösen kann. Ein potenzielles Allergen ist eine Substanz, die aufgrund ihrer biochemischen Beschaffenheit häufiger als andere Substanzen eine allergische Reaktion hervorrufen kann.
 
 
 
oder andere Provokationsfaktoren zu erkennen. Das Führen eines Symptomtagebuches kann daher sehr nützlich sein. Für die Diagnosestellung stehen dem Arzt verschiedene Allergietests zur Verfügung.