LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Psychologische Hilfe

© Lisa F. Young - Fotolia.com

Psychische Krankheitsfolgen und Einschränkungen der Lebensqualität sind bei chronischen Atemwegserkrankungen häufig. So kann u.a. die zunehmende Belastungsatemnot zu einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des Familienlebens führen. Depressionen und Ängste sind daher keinesfalls seltene Ausnahmen und stellen sowohl die betroffenen Patienten wie auch die behandelnden Ärzte vor eine schwierige Aufgabe. Durch geeignete psychologische, psychotherapeutische oder auch medikamentöse Hilfen sind hierbei aber meist deutliche Verbesserungen zu erzielen. Patienten mit seelischen Krankheitsfolgen profitieren daher oft in besonderer Weise von einer multiprofessionellen (d.h. viele verschiedene Berufsgruppen einbeziehende) Rehabilitation, bei der sowohl die körperlichen als auch die seelischen Krankheitsfolgen optimal behandelt werden können.