LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Tipps für Angehörige

Folgende Maßnahmen können Kindern helfen, den Juckreiz zu verringern bzw. die Verschlechterung des Krankheitsbildes zu verhindern: So sollten Sie Ihrem Kind nur Kleidung und Wäsche aus weichem und möglichst weißem (zumindest hellem, das Sonnenlicht reflektierendem!) Baumwoll-Material kaufen. Nachts kann das Tragen von Baumwollhandschuhen, die mit Leukosilk befestigt werden, die Gefahr des Blutigkratzens senken. Es empfiehlt sich, die Nägel außerdem kurz zu halten. Vor dem Schlafengehen gut eincremen.

Da Wärme den Juckreiz verstärkt, leichte Schlafbekleidung wählen. Diese sollte aber wegen der Kratzgefahr bis zum Hals geschlossen sein. Verwenden Sie keine zu warmen Bettdecken und belüften Sie den Schlafraum ausgiebig.

Kühlen ist ein gutes Mittel gegen Juckreiz (zum Beispiel kühle Umschläge, aber kein Eis). Zudem hilft Streicheln der juckenden Stellen, leichtes Reiben und Ablenkung. Eltern allergiekranker Kinder sollten auch diese Informationen beachten.