LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Vorsorge

© Janina Dierks - Fotolia.com

Etwa 85 bis 90 Prozent aller bösartigen Lungentumoren sind dem Rauchen zuzuschreiben. Daher beugt man einem Lungenkarzinom am besten vor, wenn man auf Tabakkonsum vollständig verzichtet und sich nicht in verqualmten Räumen aufhält. Auch in fortgeschrittenem Alter und nach vielen Jahren des Rauchens lohnt sich das Aufhören noch aus vielerlei Gründen. Wer am Arbeitsplatz mit krebserregenden Stoffen Kontakt hat, sollte die Sicherheitsvorkehrungen genau einhalten. Auch eine gesunde, vitaminreiche Ernährung hilft dem Körper beim Kampf gegen Krebserreger. Die Risikovermeidung ist bei LungenkrebsLungenkrebs
Das ist der im Brustkorb gelegene Raum zwischen den beiden Lungenflügeln, in dem die Brusteingeweide untergebracht sind - also das Herz, zugehörige Nerven, Gefäße und Lymphknoten. Die Pleuren (Rippen- und Lungenfell), welche die beiden Brustfellhöhlen mit den Lungenflügeln auskleiden, bilden eine Trennwand zwischen Mediastinum und Lunge. Nach vorne und hinten wird dieser Raum vom Brustbein und der Brustwirbelsäule begrenzt, von oben und unten erstreckt er sich etwa ab Höhe des Schlüsselbeins bis hinunter zum Zwerchfell. 
besonders wichtig, weil seine Heilungschancen eher schlecht sind und es derzeit keine hundertprozentig sichere Untersuchung zur Früherkennung gibt.