LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Suche

Suchergebnis

2256 Treffer:

1. Zweite Zellandockstelle verhilft SARS-CoV-2 zu größerer Infektiosität und Symptomvielfalt   Das Coronavirus (SARS-CoV-2) nutzt neben dem bereits bekannten ACE2-Rezeptor auch den so genannten Neurolipin-1-Rezeptor als Eintrittspforte. Dieser kommt in mehreren menschlichen Geweben

 
Datum: 27-11-20

2. Überlappendes Gen in SARS-CoV-2 gefunden   Bei Viren kommt es häufig zu so genannten überlappenden Genen, die leicht übersehen werden können, die aber für die virale Ausbreitung eine wichtige Rolle spielen. Viren sind infektiöse organische

 
Datum: 28-12-20

3. SARS-CoV-2-Viren finden fast überall im Körper Eingangspforten   ACE2-Rezeptoren, die das Coronavirus als Eingangspforte in die Zellen benutzt, wurden mittlerweile fast überall im Körper nachgewiesen – im Herz, in den Atemwegen, im Verdauungstrakt, in den Nieren,

 
Datum: 14-09-20

4. SARS-CoV-2-Viren können auch das Zwerchfell angreifen   Das SARS-CoV2-2-Virus kann offenbar auch das Zwerchfell infizieren und dort eine schwere Fibrosierung hervorrufen – also eine krankhafte Vermehrung von Bindegewebsfasern, die dann verhärten und

 
Datum: 02-12-20

5. Bioinformatiker entdecken neue Schwachstelle von SARS-CoV-2   Wenn man ein bestimmtes Enzym (Guanylatkinase) in den Fresszellen ausschaltet, die in den Lungenbläschen für die Abwehr von Fremdstoffen zuständig sind, könnte auch die Vermehrung von SARS-CoV-2

 
Datum: 29-01-21

6. Wie SARS-CoV-2-Viren die Lunge umstrukturieren   SARS-CoV-2 kann im Lungengewebe zu einem völligen Umbau der Organstruktur führen. Es bringt die Lungenbläschen auskleidenden Zellen (Pneumozyten) offenbar dazu, miteinander zu einem mehrkernigen

 
Datum: 30-11-20

7. Machen Mutationen Sars-CoV-2 gefährlicher?   Eine Preprint-Veröffentlichung aus den USA lässt aufhorchen: Sars-CoV-2 könnte zu einer noch gefährlicheren Variante mutiert sein. Experten haben daran aber große Zweifel. So wirklich nötig habe das

 
Datum: 03-07-20

8. Kontakt mit Erkältungsviren bietet offenbar keinen Schutz vor SARS-CoV-2   Eigentlich sollten frühere Kontakte mit anderen Coronaviren einen besseren Immunschutz auch vor einer SARS-CoV-2-Infektion vermitteln. Aber zurückliegende Erkältungen mit Coronaviren bieten offenbar

 
Datum: 18-12-20

9. Welche Zellen das SARS-VoV-2-Coronavirus befällt   Forscher des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) haben herausgefunden, dass bestimmte Vorläuferzellen in den Bronchien die Rezeptoren für das Coronavirus herstellen. Diese Vorläuferzellen

 
Datum: 20-05-20

10. Beweglicher als gedacht – das Spikeprotein von SARS-CoV-2   An den sog. Spikeproteinen, das Coronaviren auf ihrer Oberfläche tragen, um in Zellen einzudringen und diese zu infizieren, haben Forscher eine nicht vermutete Bewegungsfreiheit entdeckt: Sie sitzen

 
Datum: 09-09-20
###SPINNER###
Suchergebnisse 1 bis 10 von 2256
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10