LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Ratgeber-Archiv

03.07.2019

Gewitter können Asthma verschlimmern

© serkucher_Fotolia.com

Bei einem Gewiter können Pollenkörner in der Luft durch den Aufprall von Regentropfen osmotisch aufgebrochen werden und dabei AllergeneAllergene
Das sind Stoffe, die vom Immunsystem des Körpers als „fremd" eingestuft und deshalb angegriffen werden, was zu einer übersteigerten Abwehrreaktion (= Allergie mit Überempfindlichkeit des Körpers gegen das jeweilige Allergen) führt.
Man unterscheidet tierische, pflanzliche und chemische Allergene, wobei fast jede Umweltsubstanz eine Allergie auslösen kann. Ein potenzielles Allergen ist eine Substanz, die aufgrund ihrer biochemischen Beschaffenheit häufiger als andere Substanzen eine allergische Reaktion hervorrufen kann.
 
 
 
freisetzen, die bei Asthmatikern stärkere Beschwerden als gewohnt hervorrufen und diese...mehr

26.06.2019

Warum bei der Behandlung von COPD und Asthma auch das Blutbild entscheidend ist

© Alexander Raths_Fotolia.com

Bestimmte Entzündungszellen im Blut (sog. Eosinophile) können ein guter Marker dafür sein, welche Therapie für einen Patienten mit COPD oder Asthma am besten geeignet ist. Patienten, die viele Eosinophile im Blut aufweisen,...mehr

19.06.2019

Das Dampfen nikotinhaltiger E-Zigaretten beeinträchtigt die Selbstreinigung der Atemwege

Nikotinhaltige Liquids entziehen dem Schutzfilm in den Atemwegen Wasser und verringern die Schlagfrequenz der Flimmerhärchen, die eigentlich den Abtransport eingedrungener Schadstoffe bwerkstelligen sollen. Das ist das Ergebnis...mehr

05.06.2019

Eine Stimmbandstörung ist nicht mit Asthma zu verwechseln

Wahrscheinlich deutlich mehr als 300.000 Menschen in Deutschland (hohe Dunkelziffer!) leiden unter dem Phänomen der „Vocal Cord Dysfunction“ (VCD) - einer Stimmbandfehlfunktion, die anfallsartig auftritt und eigentlich nicht...mehr

13.05.2019

COPD-Patienten mit einem hohen Risiko für Komplikationen besser erkennen

© Alexander Raths_Fotolia.com

Mithilfe einer neuen Risiko-Messlatte können Notärzte diejenigen COPD-Patienten identifizieren, bei denen innerhalb der nächsten dreißig Tage ein hohes Risiko für schwere Komplikationen besteht, die lebensbedrohlich sind und eine...mehr

08.05.2019

Maskenbeatmung vor einer Intubation verbessert die Sauerstoffversorgung

In den Sekunden, bis ein Patient intubiert und beatmet wird, kann eine zwischenzeitliche Maskenbeatmung ein zu starkes Absinken der Sauerstoffsättigung effektiv verhindern. Dabei wird nicht - wie jahrzehntelang befürchtet - das...mehr

03.05.2019

COPD beschleunigt den Alterungsprozess

© photocrew_Fotolia.com

Forscher haben festgestellt, dass die Alterung bei COPD-Patienten im Vergleich zu Nichtrauchern und Rauchern ohne COPD um ein Vielfaches beschleunigt ist. Darauf machen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung aufmerksam....mehr

24.04.2019

Auch zu viel Harnsäure kann zu einer Verschlechterung der Lungenkrankheit COPD führen

Zu viel Harnsäure ist bei COPD-Patienten mit einer verringerten Lungenfunktion und körperlichen Belastungsfähigkeit verbunden sowie mit häufigeren Verschlechterungen (Exazerbationen) und kardiovaskulären Begleiterkrankungen....mehr

17.04.2019

Auch psychische Aspekte von Lungenerkrankungen mehr berücksichtigen

© bilderstoeckchen_Fotolia.com

Die mit vielen Lungenerkrankungen einhergehende Atemnot ist häufig auch mit Ängsten und Depressionen verbunden, was zu einem schnellen Verlust der körperlichen Belastbarkeit der Patienten und gleichzeitig zu einer zunehmenden...mehr

10.04.2019

Effektives Schleimabsaugen bei Lungenversagen von COPD-Patienten verkürzt Beatmungsdauer und Krankenhausaufenthalte

© Kot63_Fotolia.com

COPD-Patienten mit Lungenversagen, deren Schleim (Sputum) regelmäßig bronchoskopisch abgesaugt wird, erleiden weniger Lungeninfektionen, müssen seltener invasiv beatmet werden und können früher wieder aus dem Krankenhaus...mehr

Autor/Autoren: äin-red