LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

25.02.2015

Versorgung von Patienten mit Bronchiektasen verbessern

Ein nur 15 Minuten dauerndes Online-Survey der European Lung Foundation soll dazu beitragen, die Versorgung und Lebensqualität von Patienten mit Bronchiektasen zu verbessern. Die Befragung richtet sich an Patienten mit nicht durch MukoviszidoseMukoviszidose
Bei der Erbkrankheit Mukosviszidose, an der in Deutschland rund 8.000 Menschen leiden, führt ein fehlerhaftes Gen dazu, dass der Salz- und Wassertransport der Schleimhäute in Lunge, Darm und anderen Organen verändert ist und dadurch ein abnormal zähflüssiger Schleim in Lunge, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm gebildet wird, der die Bronchien und Verdauungswege verstopft. Atemnot, chronischer Husten, aber auch eine gestörte Verdauung und Infektanfälligkeit sind die Folgen. 
 
verursachten Bronchiektasen und an deren Angehörige und Freunde.

Die European Lung Foundation (ELF) bietet Patienten mit nicht durch Mukosviszidose verursachten Bronchiektasen die Möglichkeit, zukünftige Forschungsaktivitäten und Behandlungsmöglichkeiten mitzubestimmen. Eine Online-Befragung, an der sich Betroffene, deren Angehörige und Freunde beteiligen können, soll die Lebensqualität der Patienten verbessern und dazu beitragen, die krankheitsbedingten täglichen Herausforderungen besser zu meistern. Die bis März 2015 laufende Befragung nimmt ca. 15 Minuten Zeit in Anspruch und ist in zehn Sprachen verfügbar.

Bronchiektasen sind irreversible Aussackungen der Bronchien. Von den zylinder-, sack- oder spindelförmigen Ausweitungen sind am häufigsten die basalen Lungenabschnitte betroffen, die kaum mehr dem pulmonalen Gasaustausch dienen, sondern vielmehr Quellen häufiger Infektionen sind. Unterschieden werden angeborene und erworbene Bronchiektasen. Angeborene Bronchiektasen sind vergleichsweise selten und können auf Fehlbildungen in der Embryonalzeit oder Erbkrankheiten mit Störungen der mukoziliären Clearance, wie z. B. die Mukoviszidose oder Alpha-1-Antitrypsinmangel zurückgeführt werden. Erworbene Bronchiektasen werden oft durch immer wieder auftretende Infektionen oder entzündliche Prozesse in den Atemwegen verursacht. Weitere Informationen finden Sie im Infoflyer „Bronchiektasen“ der Deutschen Atemwegsliga.

Quelle: Deutsche Atemwegsliga e.V.