LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

08.04.2013

Programm zum diesjährigen Symposium Lunge steht online

Unter dem Motto „Chronische Atemwegserkrankungen - Von der Früherkennung bis zur erfolgreichen Therapie wird am Samstag, den 12. Oktober 2013 das sechste Symposium Lunge in Hattingen (NRW) stattfinden. Detaillierte Informationen über die diesjährigen Vortragsthemen namhafter Pneumologen, einen Workshop zum Thema „Richtig husten“ können Sie dem Programmheft entnehmen, das jetzt online steht.

Am Samstag, den 12. Oktober 2013 wird wieder ein Patientenkongress – das Symposium Lunge, und zwar mittlerweile das sechste in der Reihe - in Hattingen (NRW) stattfinden. Das diesjährige Motto lautet „Chronische Atemwegserkrankungen - Von der Früherkennung bis zur erfolgreichen Therapie“. Das detaillierte Programmheft der Veranstaltung steht bereits online. Herzstück werden die Vorträge von elf namhaften Pneumologen sein, die über verschiedene Aspekte chronischer Atemwegserkrankungen referieren – z.B. die Diagnose und Auswirkungen von COPD, medikamentöse und operative Therapieverfahren, Langzeit-Sauerstoff-TherapieLangzeit-Sauerstoff-Therapie
Eine Sauerstofflangzeittherapie (LTOT - abgekürzt aus dem Englischen long time oxygen therapy) ist der Ansicht von Spezialisten zufolge nur dann angezeigt und sinnvoll, wenn bereits mehrmals eine Sauerstoffmessung (meist anhand einer Blutprobe aus dem Ohrläppchen) durchgeführt wurde und die Sauerstoffwerte dabei immer wieder zu niedrig ausgefallen sind. Dann allerdings muss die Anwendung des Naturstoffes Sauerstoff (O2) über einen längeren Zeitraum, evtl. sogar dauernd erfolgen. Eine kurzzeitige Anwendung für lediglich ein paar Minuten pro Tag, ist zwar im Allgemeinen nicht schädlich, medizinisch gesehen aber sinnlos.
 
 
, Lungensport sowie physiotherapeutische Methoden wie reflektorische Atemtherapie.

Es wird auch ein Workshop zum Thema „Richtig husten – wie mache ich das?“ stattfinden und Gelegenheit zu verschiedenen, kostenlosen Gesundheitscheck-Ups angeboten. Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Programmheft der Veranstaltung

Veranstaltung, die von Patienten für Patienten durchgeführt wird. Die Initiative dazu kam von Jens Lingemann, der als COPD-Betroffener für die Organisationsleitung der Symposien verantwortlich ist. Veranstalter des Symposiums Lunge ist der COPD-Deutschland e.V., Mitveranstalter sind die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland und die Patientenliga Atemwegserkrankungen e.V.

Das erste Symposium Lunge wurde Anfang September 2007 veranstaltet. Damals sind rund 1.300 Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland nach Hattingen gekommen. Die Teilnehmerzahl erhöhte sich daraufhin zusehends mit jeder Folgeveranstaltungen und erreichte 2000 Besucher im Jahr 2012. Diese anwachsende Frequentierung macht deutlich, welchen Stellenwert das Symposium Lunge mittlerweile für Patienten mit Atemwegserkrankungen, deren Angehörigen und Interessierte hat und auch künftig haben wird, zumal die Anzahl der Betroffenen laut Prognosen der WHO weiterhin zunehmen soll.

Quelle: Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland