LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

13.09.2019

Nachbetrachtung zum 12. Symposium-Lunge in Hattingen

Auch auf dem diesjährigen Symposium Lunge war der Wissensdurst der Patienten mit COPD und ihrer Angehörigen nach allgemeinverständlichen, fachlich fundierten Informationen enorm.

Bei fast allen Lungenerkrankungen ist ein Anstieg der Erkrankungszahlen zu verzeichnen. Bei der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), also der chronisch-obstruktiven Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem, ist die Entwicklung jedoch besonders dramatisch, wie das Zentralinstitut für kassenärztliche Versorgung dokumentiert: Im Zeitraum zwischen 2009 und 2017 erhöhte sich die Zahl der COPD-Diagnosen alleine in Deutschland um 25 Prozent. COPD ist eine der häufigsten Erkrankungen weltweit.

Das spiegelte sich auch auf dem diesjährigen, 12. Symposium Lunge am 7.9.19 in Hattingen wider: Mehr als 2500 Gäste haben das diesjährige Symposium Lunge besucht - der Wissensdurst der COPD-Betroffenen und ihrer Angehörigen nach allgemeinverständlichen, fachlich fundierten Informationen ist offenbar enorm. Zumal die Erkrankung sehr komplex ist und die wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso wie die therapeutischen Möglichkeiten sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Neben Betroffenen und deren Angehörigen besuchten auch Physiotherapeuten, medizinisches Fachpersonal, wie auch einige Ärzte das Symposium. Das Herzstück der Veranstaltung bildeten wie immer 10 Vorträge von namhaften Lungenärzten - in diesem Jahr mit Schwerpunkt auf den Themen Prophylaxe, Diagnostik und Therapie. Fünf Workshops umrahmten das Hauptprogramm, außerdem boten sich beim Besuch der Informationsausstellung und der an die Vorträge sich anschließenden Fragestunde vielerlei Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Betroffenen wie auch konkrete Unterstützung durch Experten.

Eine Zusammenfassung aller Vorträge finden Sie in den nächsten Tagen auf den Internetseiten des Veranstalters COPD – Deutschland e.V. www.copd-deutschland.de und des Mitveranstalters Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland www.lungenemphysen-copd.de. Ein Videomitschnitt der Vorträge ist ab Ende Oktober 2019 erhältlich

Der Bedarf an relevanten, patientengerecht aufbereiteten Informationen wird weiter zunehmen. Notieren Sie sich daher schon jetzt den Termin des 13. Symposium Lunge in Hattingen am 5.9.2020 mit dem Schwerpunkt „Leben – MIT – der Krankheit – Von der Früherkennung bis zur erfolgreichen Therapie“.

Das Symposium Lunge ist eine jährlich im September stattfindende, ganztägige Veranstaltung, die von Patienten für Patienten durchgeführt wird. Initiator des Symposium Lunge ist Jens Lingemann, selbst Betroffener und Vorsitzender des COPD – Deutschland e.V. der gemeinsam mit seiner Frau Heike die Veranstaltung organisiert.

Quelle: Sabine Habicht und Jens Lingemann, COPD-Deutschland e.V.