LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Glossar

atopische Erkrankungen

Zum atopischen Formenkreis gehören: Asthma, Neurodermitis und allergischer Schnupfen mit Bindehautentzündung (Rhinokunjunktivitis) einschließlich Heuschnupfen und Hausstaubmilbenallergie. Diese Erkrankungsformen können entweder allein, nacheinander oder auch parallel auftreten. Unter Atopie versteht man eine erbliche Veranlagung (genetische Disposition), bei Kontakt mit allergieauslösenden Stoffen (Allergenen) eine übersteigerte Abwehrreaktion und eine oder mehrere Erkrankungen des atopischen Formenkreis zu entwickeln.