LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Ursachen & Risikofaktoren

Ursache einer EEA ist eine meist berufliche Belastung mit Staub oder Tröpfchen (AerosoleAerosole
Aerosole sind Mischungen von festen oder flüssigen Partikeln in einem Gasgemisch wie der Luft. Die winzigen Teilchen können längere Zeit darin schweben.
) in der Atemluft am Arbeitsplatz. Eine Vielzahl von Antigenen - zum Beispiel Pilz- und Bakterienbestandteile, Mehle, Chemikalien oder auch Exkremente – können als AllergeneAllergene
Das sind Stoffe, die vom Immunsystem des Körpers als „fremd" eingestuft und deshalb angegriffen werden, was zu einer übersteigerten Abwehrreaktion (= Allergie mit Überempfindlichkeit des Körpers gegen das jeweilige Allergen) führt.
Man unterscheidet tierische, pflanzliche und chemische Allergene, wobei fast jede Umweltsubstanz eine Allergie auslösen kann. Ein potenzielles Allergen ist eine Substanz, die aufgrund ihrer biochemischen Beschaffenheit häufiger als andere Substanzen eine allergische Reaktion hervorrufen kann.
 
 
 
EEA verursachen und durch wiederholtes Einatmen zu folgenden Krankheitsbezeichnungen führen:

  • Vogelhalterlunge betrifft z.B. Taubenzüchter, Wellensittichhalter. Antigenquelle: Vogelstaub. Antigen: Proteine aus Vogelkot, - Serum, -Federn
  • Farmerlunge betrifft Landwirte. Antigenquelle: Heu oder Strohstaub. Antigen: thermophile Aktinomyzeten
  • Befeuchterlunge durch schlecht gewartete Klimaanlagen/ Luftbefeuchter. Antigenquelle: Befeuchterwasser. Antigen: Bakterien, Schimmelpilze, Parasiten
  • Innenraumalveolitis durch Schimmel im Haus. Antigen: Schimmelpilze
  • Holzarbeiterlunge durch Holzstäube. Antigen: Hölzer, Schimmelpilze
  • Malzarbeiterlunge durch Gerste- und Malz-Stäube. Antigen: Pilzsporen (Aspergillusarten)
  • Maschinenarbeiterlunge durch bakterielle AntigeneAntigene
    Antigene sind bestimmte Oberflächenstrukturmerkmale (chemische Moleküle), die für jeden Erreger und jede Substanz charakteristisch sind, vom körpereigenen Abwehrsystem (Immunsystem) als fremd („not self") erkannt werden und eine Abwehrreaktion (Immunreaktion) auslösen.
    (z.B. Mycobakterien, Psuedomonas)
  • Dampfbügeleisenalveolitis, Antigenquelle: bakteriell verunreinigtes Wasser im Bügeleisen, Antigen: Sphingobacterium
  • Fußpflegealveolitis betrifft Angestellte in Nagelstudios aufgrund Pilzantigenen in Fußnägeln und in der Haut
  • Blasinstrumentspielerlunge durch Bakterien- und Schimmelpilzantigene
  • Bettfedernalveolitis durch Vogelfedernantigene
  • Saunabesucherlunge (durch Pilzsporen auf verschimmeltem Holz)
  • Kürschnerlunge (Tierhaare und Staub aus Pelzen)
  • Chemiearbeiterlunge (Isocyanate, z.B. aus Kühlschmierstoffen)
  • Waschmittellunge (Enzymproteine aus Waschmitteln

Das Erkrankungsrisiko ist bei Menschen praktisch unabhängig von anderen allergischen Erkrankungen wie Asthma bronchiale oder Heuschnupfen (sog. Atopikern).