LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

27.01.2020

Vortrag über Asthma, COPD und Lungenfibrose

Die Last mit der Luft – Neues und Bewährtes zur Behandlung von Asthma, COPD und Lungenfibrose – das ist das Thema eines Vortrags von Prof. Dr. Axel von Bierbrauer im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gesund in GT“ des Klinikums Gütersloh.

Seit Jahrzehnten steigt weltweit die Anzahl der Lungenkranken: Zusammengenommen sind die verschiedenen Lungenerkrankungen nach Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs die dritthäufigste Todesursache. Zum Auftakt der Vortragsreihe „Gesund in GT“ des Klinikum Gütersloh im Jahr 2020 referiert Prof. Dr. Axel von Bierbrauer, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin III (PneumologiePneumologie
Die Atemwegs- und Lungenheilkunde (Pneumologie) ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit der Vorbeugung, Erkennung und fachärztlichen Behandlung von Krankheiten der Lunge, der Bronchien, des Mediastinums (Mittelfell) und der Pleura (Rippen- und Lungenfell) befasst.
und Infektiologie), zum Thema „Die Last mit der Luft – Neues und Bewährtes zur Behandlung von Asthma, COPD und Lungenfibrose“. Die Veranstaltung findet am Montag, 27. Januar, um 19 Uhr im Neubau-Saal des Klinikum Gütersloh (Reckenberger Straße 19) statt.

Zu den häufigsten Erkrankungen der Lunge gehören die so genannte chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und das Asthma bronchiale. Auch eine Lungenfibrose, bei der sich aus unterschiedlichen Ursachen das Lungenbindegewebe verändert, führt zu einer Verschlechterung der Lungenfunktion, die sich in Symptomen wie Luftnot und Reizhusten äußert. Prof. Dr. Axel von Bierbrauer erklärt im Vortrag die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten dieser Lungenerkrankungen. Dabei geht er insbesondere auf die zum Teil komplett neuen medikamentösen Therapiekonzepte beim Asthma und für die Lungenfibrose ein, erklärt die Fortschritte in den modernen bronchoskopisch-interventionellen Therapieverfahren bei COPD (z. B. endobronchiale Ventil-Implantation) und informiert über die Sauerstoff-(Langzeit-)Therapie sowie die nächtliche Heimbeatmung für schwere Erkrankungsformen.

Die seit 2011 sehr erfolgreiche und seit 2013 in Kooperation mit der AOK NORDWEST durchgeführte medizinische Vortragsreihe „Gesund in GT“ setzt sich bis Ende 2020 mit insgesamt 13 Veranstaltungen fort. Das bewährte Vortragsprogramm in Gütersloh wird in diesem Jahr erneut durch Vorträge in Herzebrock-Clarholz ergänzt. Eine Anmeldung für die kostenlosen Veranstaltungen ist nicht erforderlich.

„Mit unserer Veranstaltungsreihe möchten wir die Menschen im Kreis Gütersloh bürgernah über Volkskrankheiten sowie deren Diagnostik und Therapie aufklären. Die Vorträge bieten die Chance, sich über gesundheitliche Themen aus erster Hand bei medizinischen Experten im persönlichen Dialog zu informieren, um Krankheiten vorzubeugen oder mögliche Behandlungswege kennenzulernen“, erklären Klinikum-Geschäftsführerin Maud Beste und Christian Bombeck, Teamleiter Prävention bei der AOK NORDWEST.

Weitere Informationen zu den Vortragsthemen und den Terminen der Reihe gibt es im Internet unter www.klinikum-guetersloh.de.

Quelle: Gütsel, Stadtmagazin für Gütersloh