LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

28.03.2020

Podium Lungenforschung für Patienten

Unter dem Motto „Lungenerkrankungen im Fokus - Experten beantworten Ihre Fragen“ können Patientinnen und Patienten, ihre Angehörigen und alle Interessierten an einer Lungenexpertenrunde teilnehmen, die im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für PneumologiePneumologie
Die Atemwegs- und Lungenheilkunde (Pneumologie) ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit der Vorbeugung, Erkennung und fachärztlichen Behandlung von Krankheiten der Lunge, der Bronchien, des Mediastinums (Mittelfell) und der Pleura (Rippen- und Lungenfell) befasst.
und Beatmungsmedizin (DGP) stattfindet.

Unter dem Motto „Lungenerkrankungen im Fokus - Experten beantworten Ihre Fragen“ veranstaltet der Lungeninformationsdienst (LID) des Helmholtz Zentrums München für interessierte Patientinnen und Patienten, ihre Angehörigen und alle Interessierten gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) und dem Deutschen Lungentag und in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Leipzig das Podium Lungenforschung. Die Patientenveranstaltung findet im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) statt. Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung wird aber gebeten (siehe unten).

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Fragen der Besucherinnen und Besucher. Denn das Leben mit einer chronischen Lungenerkrankung wird zu großen Teilen auch davon beeinflusst, wie gut man selbst über die Krankheit informiert ist. Beim Podium Lungenforschung für Patienten möchten wir den Teilnehmenden daher die Möglichkeit geben, ihre Fragen direkt an hochkarätige Expertinnen und Experten aus der Lungenheilkunde zu richten.

In ungezwungener Gesprächsrunde wird unser Experten-Podium Ihre persönlichen Fragen beantworten und über aktuelle Behandlungs- und Forschungsansätze rund um chronische Lungenerkrankungen informieren. Die Themenschwerpunkte reichen dabei von Schwangerschaft, Kindheit und Lungenerkrankungen über Asthma bronchiale und COPD bis hin zu selteneren Lungenerkrankungen wie Lungenfibrose und Pulmonale HypertoniePulmonale Hypertonie
Typisch für das Fortschreiten dieser Erkrankung ist, dass die verschiedenen Zellarten in den Wänden der Lungengefäße zu wuchern beginnen und so die Blutgefäße verengen - ein Vorgang, den die Wissenschaftler Remodeling (struktureller Umbau) nennen. In der Folge muss die rechte Herzkammer das Blut gegen den zunehmenden Widerstand der enger werdenden Gefäße in die Lunge pumpen, was wiederum zu Umbauprozessen des Herzmuskels und schließlich zum Versagen des Herzens führt.
 
(Lungenhochdruck).

Im Anschluss wird es beim Markt der Möglichkeiten nochmals Zeit geben, sich an Informationsständen von Selbsthilfeorganisationen zu informieren. Nutzen Sie die Veranstaltung als Gelegenheit für den persönlichen Kontakt mit Expertinnen und Experten aus Medizin und Wissenschaft sowie für den Austausch mit Vertretern von Selbsthilfeorganisationen und Betroffenen.

 

Programm

14:00 Uhr       Podium Lungenforschung für Patienten: Gesprächs- und Fragerunde

Podium:

  • Prof. Dr. Michael Pfeifer, Donaustauf/Regensburg
  • PD Dr. Anne Hilgendorff, München
  • Prof. Dr. Marek Lommatzsch, Rostock
  • Prof. Dr. Hubert Wirtz, Leipzig

Themen:

  • Schwangerschaft, Kindheit und Lungenerkrankungen
  • Asthma und Allergien
  • Chronisch Obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)
  • Lungenhochdruck (Pulmonale Hypertonie)
  • Lungenfibrose

16:00 Uhr           Markt der Möglichkeiten

Austausch und Informationen an den Ständen von Interessensgemeinschaften, Patientenvertretungen und Forschungseinrichtungen

ca. 17:00 Uhr    Ende der Veranstaltung

 

Anmeldung

bitte bis 25.3.2020 über dieses Anmeldeformular oder formlos per E-Mail an: info@noSpam.lungeninformationsdienst.de

 

Quelle: Helmholtz Zentrum München, Lungeninformationsdienst