LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

03.09.2022

14. Symposium Lunge am 3.9.2022

Wegen der anhaltenden CoronaCorona
-PandemiePandemie
Unter einer Pandemie versteht man eine sich weit verbreitende und dabei ganze Länder oder Kontinente erfassende Krankheit.
Vermischen sich beispielsweise die Erbinformationen von zwei verschiedenen Influenza-Viren in einem Zwischenwirt (z.B. Schwein), tritt ein neuer Virus-Typ mit noch unbekannten Eigenschaften auf. Dieser so genannte Subtyp kann sich schnell ausbreiten, da die Menschen gegen diesen Erreger weder über natürliche noch infolge einer Schutzimpfung aufgebaute Antikörper verfügen. Der jährliche Grippe-Impfschutz erfasst zwar neue Varianten des Influenza-Virus (d.h. leichteVeränderungen in der Oberflächenstruktur), aber keine komplett neuartigen Subtypen. Bricht eine Pandemie aus, muss daher schnell ein Impfstoff gegen den neuen Subtyp entwickelt werden und/oder ein antiviral wirksames Medikament flächendeckend eingesetzt werden.
findet der Patientenkongress zum Thema COPD und Lungenemphysem in diesem Jahr am 3. September 2022 erneut online statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es auch dieses Jahr wahrscheinlich nicht möglich, eine Präsenzveranstaltung für Hochrisikopatienten anzubieten. Die Veranstalter haben deshalb beschlossen, das 14. Symposium-Lunge am 3.09.2021 von 10:00 bis 15:00 Uhr in Form eines virtuellen Kongresses (also online im Internet) durchzuführen.

Titel und Thema des 14. Symposium - Lunge:

COPD und Lungenemphysem
Erste Anzeichen erkennen,
Diagnostik und mögliche Therapieoptionen

Veranstalter:
COPD - Deutschland e.V.

Mitveranstalter:
Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland

Kontakt:

Organisationsbüro Symposium - Lunge
Heike und Jens Lingemann
Lindstockstrasse 30
45527 Hattingen
Tel.: 02324 / 999959
Fax: 02324 / 687682
E-Mail: symposium-org@noSpam.copd-deutschland.de

Vorsitzender
COPD - Deutschland e.V.
https://www.copd-deutschland.de

Patientenorganisation
Lungenemphysem - COPD Deutschland
https://www.lungenemphysem-copd.de

Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte den Kongresswebseiten:
https://www.copd-deutschland.de/symposium-2022 


Autor/Autoren: äin-red