LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Komplikationen & Auswirkungen

Je nach Position des Tumors kann dieser die Luft- oder Speiseröhre verengen oder gar die großen Bronchien verschließen. Häufig treten bei Lungenkrebskranken auch Lungenentzündungen und Tumorblutungen auf. Betroffene spucken Blut und leiden unter venösen Stauungen im Kopf- und Halsbereich. Es können FistelnFisteln
Das sind abnorme, röhrenförmige Gänge, die von einem Hohlorgan oder einem krankhaft bedingten Hohlraum ausgehen, dabei mehrere innere Organe miteinander verbinden (kommunizierende Fisteln) und mehrere Mündungen haben können (komplexe Fisteln). 
, Blutansammlungen im Herzbeutel und PleuraergüssePleuraergüsse
Angesammelte Zell- und Gewebsflüssigkeiten ergießen sich in den Pleuraspalt zwischen Rippen- und Lungenfell, was die Lungenfunktion beeinträchtigt und damit das Atmen stark erschwert. 
Es kommt also zu einer abnormen Flüssigkeitsansammlung im Brustkorb zwischen Lunge und Rippen. Der Begriff „Wasser in der Lunge“ ist somit nicht korrekt, es handelt sich vielmehr um eine Flüssigkeit, die sich „um die Lunge herum“ angesammelt hat.
 
 
– u.a. auch aufgrund von Lymphabflussstörungen - auftreten. Durch zerfallende Krebsgeschwülste kann hohes Fieber hervorgerufen werden.