LUNGENÄRZTE

im Netz

In Zusammenarbeit mit:

Herausgeber:

Ursachen & Risikofaktoren

© psdesign1 - Fotolia.com

Viren

Eine akute Bronchitis wird in 90 Prozent der Fälle durch Viren hervorgerufen. Bei Erwachsenen wird die Erkrankung meist von Myxoviren wie Influenza- oder Parainfluenzaviren ausgelöst. Oft sind die Erreger aber auch gar nicht bekannt. Durch das vermehrte Reisen heutzutage kommen wir mit mehr Virentypen in Kontakt als früher, weshalb die akute Bronchitis auch häufiger geworden ist. 

Bakterien

Nur in fünf bis zehn Prozent der Fälle folgt auf die virale Infektion eine Sekundärinfektion mit Bakterien. Diese setzt sich auf die durch Viren vorgeschädigte Bronchialschleimhaut auf. Eine primär bakterielle Bronchitis ist hingegen selten und tritt vor allem im Rahmen von Grunderkrankungen auf. Die häufigsten bakteriellen Erreger einer akuten Bronchitis sind: Streptokokken, Haemophilus und Chlamydien

Pilze und Chemikalien

Bei Patienten mit Abwehrschwäche kann in seltenen Fällen auch eine Infektion mit Pilzen die Ursache für eine akute Bronchitis sein. Weitere Ursachen sind Schädigungen der Schleimhäute durch Ammoniak, Salzsäure, Schwefeldioxid, Nitrosegase und Bestrahlungen im Rahmen von Krebserkrankungen.

Risikofaktoren

Begünstigende Faktoren sind Smog, Tabakrauch, Kälte, und Feuchtigkeit.